Willkommen
in der nutella® baking community!

Backen mit nutella® ist so viel mehr als nur Genuss.

Denn Backen mit nutella® bedeutet auch Leidenschaft, Spaß und Kreativität! Leckere Back-Kreationen mit nutella® bringen Menschen zusammen und lassen dich neue Backrezepte entdecken, ausprobieren oder gar neue kreieren.

Ganz egal, ob es schnell gehen soll oder du dich kreativ austoben willst: Unsere Rezepte und Videos bieten reichlich Inspiration und zeigen, wie auch du zum nutella baking oder zur nutella baqueen wirst!

 
Schau dir jetzt den Trailer an!

Ferdi

Kreativer Hobbybäcker
mit klarer Vorliebe für nutella®.

Über Ferdi

Lena

Die gute Laune gehört zu ihr,
wie Backen zu nutella®.

Über Lena

Unsere
Rezeptvideos

  • Pancakes mit<br /> Beeren-Chutney und nutella<sup>®</sup>

    Pancakes mit
    Beeren-Chutney und nutella®

  • Bananenbrot mit<br /> Pekannüssen und nutella<sup>®</sup>

    Bananenbrot mit
    Pekannüssen und nutella®

  • Vanilletarte mit rosa Pfeffer<br /> und nutella<sup>®</sup>

    Vanilletarte mit rosa Pfeffer
    und nutella®

  • Rhabarber-Windbeutel <br /> mit nutella<sup>®</sup>

    Rhabarber-Windbeutel
    mit nutella®

  • Pfirsich-Buttermilch-Torte <br /> mit nutella<sup>®</sup>

    Pfirsich-Buttermilch-Torte
    mit nutella®

  • Pancakes mit Beeren-Chutney und nutella®

    • Zeit gesamt 45 min

    • Zubereitungszeit 10 min

    • Schwierigkeit Einfach

    Zubereitungs-Steps

    Back-Utensilien: Schüsseln, Schneebesen, Pfanne, Pfannenwender, Feine Küchenreibe, Löffel.

    1. Buchweizenmehl, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Eier, 35 g geschmolzenes Kokosöl und Cashewmilch mit einem Schneebesen verrühren. Die Ei-Mischung zur Mehl-Mischung geben und gut verrühren. Etwa 5 Minuten zum Quellen stehen lassen.

    2. Das restliche Kokosöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Mehrere Kleckse Teig, etwa 2 EL pro Pancake, in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Fertige Pancakes im vorgeheizten Backofen (60 Grad Ober-/ Unterhitze, Umluft 40 Grad) auf einem Teller warmhalten. So lange mit dem restlichen Teig weiter verfahren, bis alle Pancakes gebacken sind.

    3. Für das Topping Beeren und Limette heiß abwaschen. Die Limettenschale fein abreiben und die Erdbeeren kleinschneiden. (Blaubeeren müssen nicht geschnitten werden.) Limettenschale und etwas Limettensaft mit den Beeren vermengen.

    4. Die Pancakes mit nutella® bestreichen und mit Beeren-Chutney servieren – fertig!

    Tipp: Dank Buchweizenmehl sind die Pancakes glutenfrei und statt Cashewmilch geht es natürlich auch mit klassischer Milch. Und nicht verzweifeln: Es ist Murphys Gesetz, dass die ersten Pancakes nicht besonders gut werden. Einfach weiter machen, denn sobald die Pfanne heiß genug ist, werden die Pancakes immer besser! Für mehr Crunch kannst du gehackte Pistazien und gerösteten Buchweizen über die Pancakes streuen.

    Zutaten

    Für 16 Stück

    1. Für den Teig:
    2. Buchweizenmehl

      140 g
    3. Backpulver

      1 TL
    4. Zimt, gemahlen

      1 Prise
    5. Salz

      1 Prise
    6. Eier

      2
    7. Kokosöl

      50 g
    8. ungesüßte Cashewmilch

      200 ml
    9. Für das Topping:
    10. Limette, Bio

      1
    11. Blaubeeren oder Erdbeeren

      200 g
    12. nutella®

      80 g
  • Bananenbrot mit Pekannüssen und nutella®

    • Zeit gesamt 2 h

    • Zubereitungszeit 25 min

    • Schwierigkeit Einfach

    Zubereitungs-Steps

    Back-Utensilien: Kastenform (10 x 20 cm), Rührschüssel, Kleiner Topf, Schüsseln, Backpapier, Kuchengitter, Handrührer mit Knethaken.

    1. Für den Teig Pekannüsse hacken und mit den trockenen Zutaten (Dinkelmehl, Haferflocken, Haselnüsse, Natron, Salz) in einer Schüssel vermengen. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken, bis ein cremiges Mus entsteht. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Bananen, Vanillepaste, geschmolzene Butter und Eier zur Mehlmischung geben und alles gut mit dem Handrührgerat verrühren.

    2. Den Backofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze, Umluft 160 Grad). Die Kastenform leicht ausfetten oder befeuchten, mit Backpapier auskleiden und den Teig in die Form füllen. Für die Verzierung eine Banane schälen, der Länge nach halbieren, mit Zitronensaft beträufeln und leicht in den Teig eindrücken.

    3. Bananenbrot im heißen Backofen etwa 45 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen. Nach etwa 15 Minuten lauwarm aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.

    4. Bananenbrot in Scheiben schneiden, mit nutella® bestreichen und mit den Pekannüssen und der übrigen Banane (in Scheiben geschnitten) verzieren. Ideal zum Nachmittagskaffee oder als Frühstücksbrot.

    Tipp: Das Dinkelmehl „Type 630“ kann problemlos durch Weizenmehl „Type 550" ersetzt werden und statt Pekannüsse schmecken auch Walnüsse sehr gut.

    Zutaten

    Für 10 Stück

    1. Für den Teig:
    2. Pekannüsse

      50 g
    3. Dinkelmehl, Type 630

      80 g
    4. Haferflocken, Feinblatt

      100 g
    5. Haselnüsse, gemahlen

      50 g
    6. Natron

      1 TL
    7. Salz

      1 Prise
    8. Bananen, reif

      3
    9. Bourbon Vanillepaste

      1 TL
    10. Butter

      125 g
    11. Eier

      3
    12. Für das Topping:
    13. Pekannüsse

      50 g
    14. Bananen

      2
    15. Zitronensaft

      1 EL
    16. nutella®

      125 g
  • Vanilletarte mit rosa Pfeffer und nutella®

    • Zeit gesamt 5 h

    • Zubereitungszeit 1 h

    • Schwierigkeit Pfiffig

    Zubereitungs-Steps

    Back-Utensilien: Tarteform (Ø 24 cm), Backpinsel, Töpfe, Schneebesen, Spritzbeutel, Löffel, Kuchengitter.

    1. Tarteform mit etwa 2 TL Butter ausfetten. Filoteigblätter auf der Arbeitsplatte ausbreiten. Das erste Teigblatt so in die Form legen, dass der Teig etwas über den Rand der Tarteform hervorsteht. Eigelb mit Milch verquirlen und das erste Teigblatt damit bestreichen. Das zweite Teigblatt etwas versetzt darüberlegen und wieder mit dem Ei-Milch-Gemisch bestreichen. Den Vorgang wiederholen, bis alle Blätter aufgebraucht sind. Abschließend die entstandene Teigschale mit der restlichen Butter bestreichen.

    2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Teigschale im Backofen etwa 12 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, wobei die Tarteform noch nicht abgelöst werden sollte.

    3. Für die Füllung zunächst die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. 550 ml Milch, Vanillemark und -schote, Zucker und Salz in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und etwa 5 Minuten ziehen lassen. Restliche Milch, Eigelb und Stärke verquirlen und in einem zweiten Topf erhitzen. Etwas von der heißen Vanille-Milch unterrühren. Dann die Ei-Mischung mit einem Schneebesen in die heiße Vanille-Milch rühren, Vanilleschote entfernen, den Topf auf den Herd stellen und die Mischung bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 3-5 Minuten kochen lassen.

    4. Vanille-Creme in die gebackene Filoteigschale füllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kaltstellen.

    5. Kurz vor dem Servieren die Tarte vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte heben. Mit frischen Himbeeren und Rosa Pfeffer bestreuen. Abschließend nutella® in einen Spritzbeutel füllen und die Tarte mit kleinen Tupfen garnieren.

    Tipp: Außerhalb der Beeren-Saison können auch gefriergetrocknete oder gefrorene Himbeeren statt frischer genutzt werden.

    Zutaten

    Für 1 Kuchen (12 Stück)

    1. Für den Teig:
    2. Filoteig

      5 Blätter, circa 125 g
    3. Eigelb

      1
    4. Milch

      2 EL
    5. Butter, geschmolzen

      40 g
    6. Für die Füllung:
    7. Vanilleschote

      1
    8. Milch

      600 ml
    9. Zucker

      60 g
    10. Salz

      1 Prise
    11. Eigelb

      2
    12. Speisestärke

      45 g
    13. Zum Dekorieren:
    14. nutella®

      100 g
    15. Himbeeren, frische

      125 g
    16. Rosa Pfefferbeeren

      8 g
  • Rhabarber-Windbeutel mit nutella®

    • Zeit gesamt 2 h

    • Zubereitungszeit 1 h

    • Schwierigkeit Mittel

    Zubereitungs-Steps

    Back-Utensilien: Töpfe, Kochlöffel, Rührschüssel, Handrührgerät mit Knethaken, Backblech, Backpapier, Spritzbeutel mit Sterntülle, Löffel, Messer.

    1. Für den Brandteig zunächst Wasser, Butter, Salz und Vanillezucker aufkochen. Das Mehl in einem Schwung dazugeben und mit einem Kochlöffel rühren, bis ein dicker glatter Teigkloß entstanden ist und ein weißlicher Belag auf dem Topfboden sichtbar wird. Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts die Eier nacheinander unterrühren. Dabei den Teig immer ganz glattrühren, bevor das nächste Ei dazukommt.

    2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Brandteig in einen Spritzbeutel füllen. Mit ausreichend großem Abstand 10 Teigtupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Die Windbeutel im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten goldbraun backen. Nach 20 Minuten Backzeit den Ofen kurz öffnen und schließen, um den Wasserdampf entweichen zu lassen.

    3. Windbeutel aus dem Ofen nehmen und sofort nach dem Backen mit einer Schere oder einem Messer aufschneiden, wenn sie noch heiß sind. Die Hälften auseinanderklappen, ausdampfen und abkühlen lassen.

    4. Für die Füllung den Rhabarber putzen und in Scheiben schneiden. Tipp: Roter Rhabarber schmeckt besonders mild und außerhalb der Rhabarber-Saison kannst du auch tiefgekühlten Rhabarber verwenden. Mit Vanillezucker und 1 EL Wasser im Topf zugedeckt aufkochen. Bei mittlerer Hitze etwa weitere 10 Minuten weichkochen. Rhabarber-Kompott vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen.

    5. Die Unterseiten der Windbeutel mit nutella® bestreichen. Auf die untere Hälfte zusätzlich noch etwas Sahne geben und mit dem Rhabarber-Kompott garnieren. Die Deckel der Windbeutel auflegen und mit etwas Puderzucker bestäuben. Am besten sofort servieren.

    Zutaten

    Für 10 Stück

    1. Für den Brandteig:
    2. Wasser

      250 ml
    3. Butter

      70 g
    4. Salz

      1 Prise
    5. Bourbon-Vanillezucker

      1 Päckchen
    6. Mehl

      150 g
    7. Eier

      4
    8. Für die Füllung:
    9. Rhabarber (frisch oder TK)

      300 g
    10. Wasser

      1 EL
    11. Bourbon-Vanillezucker

      1 Päckchen
    12. Schlagsahne

      180 g
    13. nutella®

      80 g
    14. Puderzucker (zum Bestäuben)

      1 EL
  • Pfirsich-Buttermilch-Torte mit nutella®

    • Zeit gesamt 2 h

    • Zubereitungszeit 30 min

    • Schwierigkeit Mittel

    Zubereitungs-Steps

    Back-Utensilien: Nudelholz (oder Messer), Pfanne, Springform (Ø 22 cm), Backpapier, Brettchen, Messer, Feine Küchenreibe, Zitronenpresse, Top, Löffel, Schneebesen, Schüssel.

    1. Für den Boden zunächst Löffelbiskuits mit einem Nudelholz zerkleinern. Mandelblättchen in einer Pfanne rösten. Löffelbiskuit mit gerösteten Mandeln und geschmolzener Butter mischen. Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, gleichmäßig an den Boden andrücken und im Kühlschrank fest werden lassen.

    2. Pfirsiche abspülen, vierteln und entkernen. 2/3 der Pfirsiche klein würfeln. Zitrone heiß abspülen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Buttermilch in einem Topf zum Kochen bringen, dann Agar-Agar einrühren und etwa 5 Minuten lang kochen lassen. In eine Schüssel füllen, circa 100 g Quark zugeben und kräftig verrühren. Restlichen Quark, Mascarpone, Zucker, Zitronenabrieb und -saft hinzufügen und glattrühren. Pfirsichwürfel unterheben.

    3. Die Creme auf dem Keksboden verteilen und etwas verstreichen. Den restlichen Pfirsich in Scheiben schneiden und die Torte damit dekorieren. Die Torte abgedeckt mindestens 1 Stunde kaltstellen.

    4. nutella® mithilfe eines Löffels kreativ als Swirl auf der Torte verteilen.

    Außerhalb der Saison kann auch 1 kleine Dose Pfirsiche (425 ml Füllmenge) statt frischer Pfirsiche genutzt werden. Als Alternative zum Löffelbiskuit kann auch neutrales Knäckebrot verwendet werden.

    Zutaten

    Für 8 Stück

    1. Für den Boden:
    2. Löffelbiskuits

      100 g
    3. Mandelblättchen

      50 g
    4. Butter, geschmolzen

      70 g
    5. Für die Füllung:
    6. Pfirsiche, reife

      400 g
    7. Zitrone, bio

      1
    8. Buttermilch

      100 g
    9. Agar-Agar

      0,5 TL
    10. Magerquark

      375 g
    11. Mascarpone

      375 g
    12. Zucker

      45 g
    13. Zum Dekorieren:
    14. nutella®

      80 - 100 g