Certified Cocoaground Tree | Nutella

UNSER KAKAO

100 % der Kakaomenge, die wir für nutella® beziehen, wird bis Ende 2020 von Rainforest Alliance™ oder UTZ zertifizierten Farmen stammen.

Kakaobauern sehen sich vielen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen gegenüber. Deshalb hat sich Ferrero bereits 2011 verpflichtet, bis Ende 2020 100 % zertifizierte Kakaobohnen zu beziehen. So tragen wir zur Verbesserung der Lebensbedingungen bei und fördern nachhaltige Praktiken. Indem wir Kakao von Rainforest Alliance Certified™ und UTZ beziehen, helfen wir die Lebensbedingungen von Farmern und ihren Familien zu verbessern und schützen damit auch die natürlichen Ressourcen und die Biodiversität (erfahre mehr: www.ra.org). Zertifizierte Plantagen müssen strenge Kriterien einhalten, um ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Unser Nachhaltigkeitsansatz beginnt bei der Zertifizierung und der Rückverfolgbarkeit, geht aber darüber hinaus, um vor Ort noch mehr bewirken zu können.

Cocoa Beans Bowl | Nutella

Woher kommt der Kakao?
Komm mit auf die Reise

Wir unterstützen Kakaobauern

Rund 60 % der weltweiten Kakaoproduktion stammt von Kleinbauern von der Elfenbeinküste und aus Ghana. Von dort beziehen auch wir hauptsächlich unseren Kakao. Die Bauern müssen sich großen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Problemen stellen, wie z. B. dem fehlenden Zugang zu Ressourcen, dem begrenzten Wissen über gute landwirtschaftliche Praktiken und dem Klimawandel. 

Nutella Map
Supporting Cocoa Farmers | Nutella

Mit unserem Kakaoprogramm „Ferrero Farming Values“ verpflichten wir uns, die Bauern bei der Einführung nachhaltiger landwirtschaftlicher Verfahren zu unterstützen. Ziel ist, die Kakaoproduktivität zu erhöhen und Einkommensdiversifikation zu erreichen. Außerdem schulen wir die Bauern ganz individuell und erstellen Entwicklungspläne für landwirtschaftliche Betriebe, um weitere positive Veränderungen herbeizuführen.

Kinderrechte schützen

Ferrero setzt sich für die Rechte von Kindern ein. Entlang unserer gesamten Kakaolieferkette ergreifen wir Maßnahmen zur Bekämpfung von Kinderarbeit und fördern den Zugang zu Bildung und Grundbedürfnissen, wie Wasser, sanitären Einrichtungen und Nahrungsmitteln. Wir sensibilisieren die Bauern und führen Systeme ein, um Fälle von Kinderarbeit aufzudecken und abzuschaffen (CLMRS – Child Labour Monitoring and Remediation System). Die Unterstützung kann eine individuelle Hilfe für Kinder und Eltern sein, aber auch größere Entwicklungsprogramme für Kommunen – alles mit dem Ziel, Mechanismen einzuführen, um Kinder zu schützen, die Bildungsinfrastruktur zu stärken und Frauen zu fördern

International Cocoa Initiative Logo | Nutella

Wir unterstützen außerdem aktiv Multi-Stakeholder-Initiativen, die über eine größere Reichweite verfügen als unsere direkte Lieferkette. So sind wir beispielsweise seit 2008 Mitglied der International Cocoa Initiative, die dafür kämpft, Kindern eine bessere Zukunft zu garantieren und die Abschaffung der Kinderarbeit voranzutreiben.

Cocoa Forests Initiative Logo | Nutella

Und es geht noch weiter

Ferrero hat sich 2011 selbst auferlegt, bis spätestens Ende 2020 nur noch nachhaltig zertifizierte Kakaobohnen zu kaufen. Dazu wurden in den letzten Jahren neben den Zertifizierungen verschiedene Maßnahmen durchgeführt. Wir sind außerdem Gründungsmitglied zweier wichtiger Initiativen: 

  • CocoaAction (2015) unterstützt Kakaobauern bei der Produktivitätssteigerung.
  • Cocoa & Forests Initiative (2017) setzt sich für ein Ende der Rodungen ein und fördert die nachhaltige Kakaoproduktion. 


Beide Initiativen werden von der World Cocoa Foundation gefördert, der wir seit 2005 angeschlossen sind. 

Cocoa Farming Plants | Nutella

Auch in Zukunft werden wir unser Kakao-Nachhaltigkeitsprogramm weiter ausbauen, um dauerhaft die gesamte Kakao-Wertschöpfungskette zu verbessern. Wir haben dabei drei Säulen definiert, die eng miteinander verflochten sind und sich gegenseitig verstärken:

  1. Verbesserung der Lebensbedingungen von Bauern und Dorfgemeinschaften
  2. Schutz der Kinderrechte
  3. Erhaltung der natürlichen Ressourcen


Ein sehr wichtiger Bestandteil des Programms ist die lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zu den Bauern, die den Kakao produzieren, der bei uns ins nutella® Glas kommt.

Teile, was dir gefällt